Die Zeichen der Zeit beseitigen

Mit zunehmendem Alter, nach intensivem Sonnenkonsum oder starkem Gewichtsverlust erschlafft die Muskulatur des Unterhautgewebes, im Gesicht und am Hals geht die Hautelastizität verloren. Falten entstehen und verändern das Aussehen.

Ein fachgerechtes Facelifting hilft, die Zeichen der Zeit oder aber Deformierungen infolge von Unfällen oder Operationen schonend zu korrigieren. Der kleine, nahezu unblutige Eingriff erfolgt in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf oder in Vollnarkose.

Beim Facelift, auch Gesichtsstraffung genannt, unterscheidet man folgende Formen: Das mittlere Facelifting zur Straffung der Wangenpartien - auch die Nasolabialfalten lassen sich so verbessern. Das untere Facelifting zur Straffung der Halspartie und des Unterkieferbereiches. Das obere Facelifting zur Glättung der Krähenfüße und der Schläfen. Das Stirnlifting zur Glättung der Stirnfalten.